Fachanwaltschaften

Die Kanzlei Karsten + Chudoba verfügt derzeit über zwei verschiedene Fachanwaltschaften. Rechtsanwältin Katja Chudoba ist Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz und Rechtsanwalt Andreas Karsten ist Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht.

Ein Rechtsanwalt darf sich Fachanwalt nennen, wenn er auf einem bestimmten Rechtsgebiet besondere theoretische Kenntnisse durch entsprechende Fachlehrgänge im Umfang von 120 Stunden erworben und durch das erfolgreiche Ablegen der Prüfungen (drei Klausuren über jeweils fünf Stunden) nachgewiesen hat. Neben dem theoretischen Fundament ist der Erwerb praktischer Kenntnisse anhand von bearbeiteten Fällen zu belegen. Im gewerblichen Rechtsschutz, im Handels- und Gesellschaftsrecht sowie im Urheber- und Medienrecht sind jeweils 80 bearbeitete Fälle des entsprechenden Fachgebiets innerhalb von drei Jahren nachzuweisen.

Die Berufsbezeichnung Fachanwalt wird durch die Rechtsanwaltskammer verliehen. Nach der Verleihung des Titels müssen sich Fachanwälte jedes Jahr weiterbilden. Dadurch werden die Kenntnisse in dem jeweiligen Fachgebiet auf neuestem Stand gehalten. Die Einhaltung der Fortbildungsverpflichtung wird von der Rechtsanwaltskammer überwacht.

Fachliche Spezialisierung ist die unabdingbare Voraussetzung einer kompetenten Beratung. Die Grenzen zwischen den Rechtsbereichen sind dabei aber oft fließend. Durch unsere verschiedenen Fachanwaltschaften und den regelmäßigen kollegialen Austausch stellen wir die optimale Bearbeitung Ihres Rechtsproblems sicher.