Urteil BGH, 28.07.2011, Az. VII ZR 65/10 – Bautagebuchführung als Pflicht des Architekten

1. Vereinbaren die Parteien, dass für Inhalt und Umfang der werkvertraglichen Leistungspflichten des Architekten das Leistungsbild des § 15 Abs. 2 HOAI entsprechend gilt, hat der Architekt ein Bautagebuch zu führen.

2. Kommt der Architekt dieser Verpflichtung nicht nach, ist der Besteller grundsätzlich gemäß § 634 BGB zur Minderung des Architektenhonorars berechtigt. (gerichtliche Leitsätze)

Urteil des BGH, 28.07.2011, Az. VII ZR 65/10

Datei zum Download

BGH VII ZR 65 10 Bautagebuch