Urteil BGH, 11.10.2010, Az. II ZR 266/08 – Weiterbeschäftigungsanspruch eines abberufenen Geschäftsführers

Der Geschäftsführer einer GmbH hat nach Widerruf seiner Bestellung bei fortbestehendem Anstellungsverhältnis grundsätzlich keinen Anspruch auf Weiterbeschäftigung in einer seiner früheren Tätigkeit vergleichbaren leitenden Funktion. Etwas anderes kann gelten, wenn sich dem Anstellungsvertrag eine dahingehende Vereinbarung entnehmen lässt. (gerichtlicher Leitsatz)

Urteil des BGH, 11.10.2010, Az. II ZR 266/08

Datei zum Download

BGH II ZR 266 08 Weiterbeschäftigung Geschäftsführer