Urteil BGH, 17.12.2010, Az. V ZR 45/10 – Gewerbliche Verwertung von Fotos öffentlich zugänglicher Gärten

1. Das ausschließliche Recht zur Anfertigung und Verwertung von Fotografien von Bauwerken und Gartenanlagen steht dem Grundstückseigentümer zu, soweit diese Abbildungen von seinem Grundstück aus angefertigt worden sind (Anschluss an BGH, Urteil vom 20. September 1974, I ZR 99/73, NJW 1975, 778, 779 und Urteil vom 9. März 1989, I ZR 54/87, NJW 1989, 2251, 2252).

2. Ein öffentlich-rechtlicher Grundstückseigentümer kann öffentlich-rechtlich verpflichtet sein, die Anfertigung und Verwertung solcher Fotografien zu gestatten. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten in Berlin-Brandenburg ist nicht verpflichtet, die Anfertigung und Verwertung von Fotografien ihrer Schlösser und Gärten zu gewerblichen Zwecken unentgeltlich zu ge­statten. (gerichtliche Leitsätze)

Urteil des BGH, 17.12.2010, Az. V ZR 45/10

Datei zum Download

BGH V ZR 45 10 Gewerbliche Verwertung Fotos öffentlicher Gärten